Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Hauptinhalte » Die Schule » Stütz-und Fördergruppe


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche


Inhalt der aktuellen Seite

Die Stütz und Fördergruppe

ICH – DU - WIR Seit dem Schuljahr 2008/09 besteht an unserer Schule die Stütz- und Fördergruppe. Dabei werden in Kleingruppen oder Einzelfördersituationen über 30 Schüler aus allen Jahrgangsstufen zwischen einer und sieben Unterrichtsstunden pro Woche betreut. Die Ziele der Arbeit sind insbesondere eine spezielle Förderung im sozial-emotionalen Bereich, die Unterstützung bei der Verarbeitung, Bewältigung und Lösung akuter Krisensituationen und zugleich eine Entlastung der Klassensituation. Die Arbeit mit den Schülern lässt sich in drei Bereiche einteilen: Gruppenangebote zur Förderung der Sozialkompetenz Einzelförderung zur Steigerung der Ich-Kompetenz und der Selbstwahrnehmung Hilfe bei der Bewältigung aktuell auftretender Krisen im Schulalltag. Gruppenangebote: In der Turnhalle und teilweise im Freien versuchen wir mit Elementen aus Psychomotorik, Erlebnispädagogik und Interaktionstraining auf vielfältige Weise Gruppenerlebnisse und soziales Lernen anzuregen. Wichtige Inhalte sind dabei: · zur Ruhe kommen · sich etwas zutrauen · Gemeinschaft erleben · ein gemeinsames Ziel verfolgen · gemeinsam Probleme lösen · Hindernisse überwinden · dem anderen blind vertrauen Zudem führen die SchülerInnen in Kleingruppen gezielte Wahrnehmungsübungen des eigenen Körpers und der Umwelt, sowie spielerische Kooperationsübungen aus. Damit soll ein angemessenes Sozialverhalten weiter ausgebaut werden. Einzelförderung: In diesen Einheiten wird versucht, mit einzelnen Schülern ganz gezielt an deren Verhalten, dem Erleben der eigenen Persönlichkeit und der Wahrnehmung anderer Menschen zu arbeiten. Das reduzierte Umfeld und ein stark strukturierter Ablauf helfen vielen der SchülerInnen, längere Zeit konzentriert bei der Sache zu sein. Mit individuellen Verstärkersystemen und Verhaltensregeln versuchen wir, ihre Selbstkontrolle auszubauen. Der intensive Kontakt zwischen Schülern und Lehrer ermöglicht einen vertrauensvollen Austausch. Probleme und Sorgen können so außerhalb der Klasse besprochen werden. Krisenbewältigung: Wie in jeder Gemeinschaft treten auch bei uns im Schulalltag immer wieder Probleme auf. Es kommt zu Streit oder störendem Verhalten. Diese Schwierigkeiten können den regulären Unterricht schnell behindern oder völlig zum Stillstand bringen. Deshalb versuchen wir im Rahmen der Stütz- und Fördergruppe bei der Lösung solcher Probleme mitzuhelfen. Die betreffenden Schüler kommen in die Stütz- und Fördergruppe, um die Problemsituation aufzuarbeiten. Zusammen mit dem Schüler wird ein Vertrag verfasst, der insbesondere eine Lösung des Konflikts bzw. eine Wiedergutmachung beinhaltet. Einzelnen Schülern, die manchmal mit der Klassensituation überfordert sind, hilft es auch, einfach im Klassenzimmer der Stütz- und Fördergruppe eine Auszeit von den Mitschülern und Lehrern nehmen zu können.
M. Liebl (HFL)/ W. Konrad (StR FS)

Dem anderen vertrauen
Hindernisse überwinden
Zur Ruhe kommen
Gemeinsam Probleme lösen
Sich etwas zutrauen
Ein gemeinsames Ziel haben